Freedom Festival celebrates its 10th birthday

DEUTSCHE ÜBERSETZUNG EINBLENDEN
“Carlos, lass uns Sand kaufen und den See zum Strand machen” – Das Freedom Festival, welches in diesem Jahr zehnten Geburtstag feierte ist ein Event, in das die Veranstalter viel Herzblut hereinstecken, um einen temporären Ort für fantastische psychedelische Erlebnisse zu kreieren.

Ich hatte die brütende portugiesische Hitze erwartet und bekam tagsüber ein warmes entspanntes Klima und nachts einen freien Blick in die Milchstrasse geliefert, beinahe im Stundentakt von Wahnsinns-Funktion-One-Sound beschallt. Man mag über schnelle DJ-/Artistwechsel denken was man mag, aber an einem Tag, an dem mehr als 15 Acts sich den Kopfhörer in die Hand geben, wird’s bestimmt nicht langweilig, zumal der Timetable musikalisch sehr stimmig zusammengebaut wurde und der Kopf bei diesem Wahnsinns-Sound auch ohne nennenswerte Hilfsmittel in den Trancezustand umschaltete. Und da der Sound auf der Bühne auch so unglaublich fett war, habe ich den Eindruck, dass die Acts ihre Performances auch ganz besonders ‘Extra spezial’ dargeboten haben.

Aber auch außerhalb des Mainfloors gab’s ne Menge zu entdecken. Im Chill Out lud ein grenzüberschreitender anspruchsvoller Mix aus DJ-Kost und Livemusik ein das Mainfloor Psytrance Dogma abzulegen, während am Ufo-Landeplatz des Buddha Beach – der mit dem gekauften Sand – bei progressivem Sound auf galaktischen Besuch gewartet wurde.
Mit portugiesischer Sonnengarantie und diesem wunderbar weitläufigen Platz hat sich das Freedom Festival für die boomfreien Jahre mit den ungeraden Jahreszahlen als eine feste Größe etabliert.

Und wer davor oder danach noch Lust auf Sightseeing hat, dem sei die historischen Stadt Elvas ans Herz gelegt, die nur wenige Kilometer von der Location mit mittelalterlichem Flair, Burg und dem ganzen Schnickschnack aufwartet.

Freedom Festival, es war schön und wir kommen 2017 gerne wieder.

Freedom Festivals’ 10th Birthday Bash!

The Freedom Festival which celebrated its 10.birthday is an event, into which the organisers put a lot of lifeblood, in order to created a temporary place for fantastic psychedelic experiences.

Screen Shot 2015-12-16 at 6.49.45 PM

I had expected the scorching Portuguese heat but got a warm relaxed climate through the day instead and at night an unobstructed view on the milky way, almost every hour filled with sound by an awesome Funktion One sound. One may think about quick DJ-/artist changes what one may, but on a day when more than 15 acts exchanged headphones it will certainly not get boring since the timetable had been composed very harmonious music-wise and one’s head could switch into trance status without noteworthy aid while being soundly flashed too. And since the sound on the stage was unbelievably fierce, it’s my impression that the acts were performed very much extra special.

Freedom Festivals’ Music!

Also apart from the main floor there was a lot to be discovered. In the Chill Out a transgressive rarified mix from DJ sound and live music wanted us to discard the main floor Psytrance dogma, while at the Ufo-landing site of Buddha Beach – the one with the purchased sand – we were waiting for the galactic visit with progressive sound.

Having Portuguese sun guarantee and this wonderfully spacious location the Freedom Festival has established itself for the boom free years with the uneven dates as a constant.

Screen Shot 2015-12-16 at 6.50.19 PM

And who still wants sightseeing afterwards should really see the historic city of Elvas only a few miles from the location with medieval flair, castle and the whole knick-knack.

Freedom Festival, it was nice and we shall gladly return for 2017.

http://www.freedomfestival.eu

SUBSCRIBE TO MUSHROOM MAGAZINE

Leave a Reply

Read the brand-new mushroom magazine & Hemp Five autumn editions!

Posted by mushroom magazine on Wednesday, November 16, 2016
MENU