RELEASE

Human Traffic

Es gibt wunderbare synergetische Effekte unter Produzenten. Musiker, die sich befruchten, ihre Qualitäten gegenseitig aufschaukeln und gemeinsam weit Größeres schaffen als allein. Day.Din und Fabio sind ein hervorragendes aktuelles Beispiel, es gibt aber auch Kombinationen, die sich zusammen in die …

Read More »

»Phunk Core«

DJ Dica ist verantwortlich für den neuen Sampler bei Doof aus Israel. Wer schon mal eins seiner ganz eigenen Sets genießen durfte, wird ahnen, dass es straight zur Sache geht. Kompromisslos hat Dica eine dem Hauslabel gerecht werdende Zusammenstellung geformt, …

Read More »

Liam Shachar

Der Mann des ultradeepen progressiven Bass-Sounds legt das Debüt seines eigenen Label vor, ein Vocaltrack, gesungen von Joe Echo. Mir gefällt das Original am besten, Nat Monday und Kenneth Thomas als Remixer gehen erwartungsgemäß den trancigeren Weg. The frontman of …

Read More »

Alien Project

Wenn die Welt satte fünf Jahre nach Cosma noch eines weiteren finalen Abgesangs, sozusagen des – hoffentlich endlich – endgültigen musikhistorischen Grabsteins für das Phänomen israelischen FullOns bedürfte, wäre dies die richtige Platte. Dies ist Alien Project, wie es besser …

Read More »

Outolintu

Die Faerie-Dragon-Labelgruppe schickt sich an, einiges von einst aus dem Hause Freakdance Records zu re-releasen. So kommen diesen Monat gleich drei Alben finnischer Künstler in die Shops. Jack Alien Kenedi, eine Hälfte von Haltya, geht die Sache mit Outolintu wesentlich …

Read More »

»Endless Vacation«

Verwirrung ruft diese CD hervor, steht doch auf der Promo »2005«. Aufgeklärt hat uns dann der Compiler Muses Rapt: Das Releasedate ist leider verzögert worden, trotzdem ist der Sound wie frisch aus dem Ei gepellt, acht Tracks von Ibizia für …

Read More »

Infected Mushroom

Das neue Album von Erez und Duvdev ist ein wunderbarer, fast niederschmetternd ehrlicher Beleg für den Verlust der Kreativität durch Selbstüberschätzung, Größenwahn und Eitelkeit. Die Jungs meinen offensichtlich ernsthaft, dass die Welt auf die Erfindung des Punkrocks durch Infected Mushroom …

Read More »

Puoskari

Oskari Nuotio hat sein Debütalbum bereits 2004 bei Freakdance herausgebracht. Nur in einer sehr limitierten Auflage zu erhalten, war es schnell vergriffen. Die Freunde des funky Psychedelic Trance werden hoch erfreut sein, ob der Frische und positiven Energien, die diese …

Read More »

Red Buddha

Red Buddhas drittes Werk entfernt sich ein kleines Stück von den rein asiatischen Wurzeln und erweitert sich, wie das Cover auch schon zeigt, durch geschickt eingewobene, genial perkussive afrikanische wie auch arabische (Sufi-) Sounds. Der manchmal leicht jazzige Fusionstyle mit …

Read More »

Vibracoustic

Von den beiden Jungs aus der Schweiz hatte ich schon gehört und für mich völlig überraschend flattert da ein Album herein. Der Albumtitel ist irreführend, da mal so überhaupt nichts Düsteres zu vernehmen ist. Eher tragende Flächen, und dies wird …

Read More »

Don Shiva

Auf Blue Flame manifestiert sich das neue Album von Don Shiva in unserer Daseinsebene und ist unverschämt jazzig, jammig, groovig: Electro Bhangra Fusion eben. Er hat eigene Ideen mit Samples und Passagen von Altmeister Ravi Shankar zu einem ambitionieren Projekt …

Read More »

»Mysterious Force«

DJ Naya hat dieses Album compiled, eine kleine Leistungsschau der Artists im Umfeld des französischen Labels. Und ein sauber geplanter Trip durch solide Produktionen, der jedoch immer auf der sicheren Seite bleibt und nie die vorgezeichneten Bahnen des Standard-Full-on verlässt. …

Read More »

»Balearic Cool Breeze«

Im Ozean der Scheiben der Café-del-Mar- und Balearic-Klone tauchen nach wie vor wöchentlich neue Scheiben auf und dann auch ganz schnell wieder unter. Blue Flame beschert uns einen Sampler, der von Ibiza-Vibes nur so trieft und durchaus seine Momente hat. …

Read More »

Rumble Pack

Das zweite Album der Schweizer Andreas Märki und Philip Guillaume aka Blue Vortex ist ihr erstes als Rumble Pack – Trance, der vor Energie und Qualität nur so strotzt und auch bei der Produktion ganz weit vorne ist. Vom Full …

Read More »

Sentrafuge

Hinter dieser südafrikanischen Neuentdeckung von Plastik Park steckt ein waschechter Progressive-Promi, Nate Raubenheimer aka Protoculture. »Music is Electric« passt exakt in die Labellinie – entspannt groovender Trance in Aufbau und Feeling, knackiger Elektropop in den Sounds und dem sonnig-vertrippten Vocalsample. …

Read More »

Quantum

In Kürze soll Gidi Snapirs eigenes Label namens Forplay Records für Furore sorgen, vorab wird dies schon einmal sein drittes Album erledigen. Auch wenn er das Rad nicht neu erfindet, sticht dies doch angenehm aus der aktuellen Masse an belanglosem …

Read More »

Itaitaiko

Hinter Itaitaiko steckt Itay Berger aus Israel, der bisher meist unter dem Pseudonym Kukan Dub Lagan veröffentlichte. Dieses Album als Progressive Trance zu bezeichnen, wäre ungenau, denn Itaitaiko mischt Elektrohouse und eine deutliche Prise Psy dazu. Sein Debütalbum bewegt sich …

Read More »

Minilogue

Zur Feier des Einjährigen greift man in Köln beim Treibstoff-Sublabel WIR auf einen Track der Eröffnungs-EP von Minilogue aka Son Kite zurück, »Ackh«. Zwar wird es grad immer schicker, Minimaltechno kacke zu finden – Jichael Macksons Remix sollte man aber …

Read More »

The Freak Show

Zwei neue Full-On-Freaks aus der stetig wachsenden BNE-Familie sind die beiden Itays, Avraham und Dangur mit Nachnamen. Nach einigen Compilation-Beiträgen nun ihr Debütalbum, und das hat mächtig Drive und Dynamik. Satte 16tel-Basslines, die auf Dauer aber manchmal zu gleich klingen, …

Read More »

Giorgio Prezioso against Libex

Mützen festhalten! Egal, ob man sich diesem italienischen Duo und ihrem hamburgischen Release aus Richtung Trance oder Techno nähert, mit ihren beiden progressiven Knarzmonstern werden sie ihre Schnittmenge schon finden. Oben drauf gibt’s »Makacos« auch noch vom hannoverschen Produzenten und …

Read More »