Furthur Progressions

You can try if this page is also available in: Englisch


Furthur war der Name des Busses mit dem die Merry Pranksters durch die USA reisten. Werfen wir einen Blick auf ein Label, dessen Namen sich auf diese ­ursprünglichen Hippies bezieht.

Von Veranstaltern zu Labelchefs

Großbritannien hat eine lange Psytrance Tradition, in dieser Tradition steht auch das vor neun Jahren gegründete Label Furthur Progressions. Die guten Freunde & Gründer Hamish und Bedders haben seit Anfang der 2000er Jahre selbst Parties organisiert. Die beiden wollten aber noch etwas mehr zu der sehr innovativen und kreativen britischen Musikszene beitragen und so wurde Further Pro­gressions gegründet.

Progressive Sounds aus London

Das Label steht allem für groovige progressive Sounds. Im Jahr 2009 erschien mit London Landscapes das erste Release des Labels. Der Titel weist schon auf die Herkunft des in London beheimateten Labels hin, das in den letzten Jahren einige interessante Künstler und Vertrag genommen hat wie z.B. Multiphase und N.A.S.A. Wir haben mit Labelchef Hamish über aktuelle Pläne, das Label und die britischen Psytranceszene geredet.

FurthurProgressions

Also Hamish, wo steht Furthur Progressions­ inzwischen?

Furthur Progressions ist in der besten Form seit der Gründung. Wir haben uns in den letzten 2 Jahren sehr stark auf die Beständigkeit und Qualität unserer Veröffentlichungen konzentriert, was vorher nicht wirklich möglich war. Es gibt einen guten Ausgleich zwischen unserer Musik und der Erweiterung unserer musikalischen Perspektiven – wir haben neue Klanghorizonte entdeckt, angefangen bei den Ambient- und Downtempo-Vibes von Essence Project, einem fantastischen israelischen Produzenten, über die tiefen psychedelischen Klänge von Futurá und Inference, bis hin zu den Psy-progressiven Klängen unserer neuen und etablierten Künstler. Das Ergebnis ist eine musikalische Mischung, mit der wir unheimlich zufrieden sind und die überall auf dem Globus genossen und zu der weltweit getanzt wird. Unsere Künstler sind mit Auftritten beschäftigt und wir organisieren einige aufregende Events in London.

Ihr veranstaltet neben der Labelarbeit auch Partys, was habt ihr für 2018 so geplant?

Auch in London und im Vereinigten Königreich kommt es zu einem Wiederaufleben von Partys und Veranstaltungen. Die Begeisterung für Psy Trance und Psy Progressive hat sich nicht verändert, aber wir haben in den letzten Jahren eine Flaute in guten Locations erlebt, die einen positiven Dominoeffekt zur Folge hatte. Jetzt ist alles wieder in vollem Gange! Kürzlich haben wir die Veranstaltung Ozora – One Day in London organisiert, was eine fantastische Feier war, ich arbeite mit dem VooV Festival zusammen, um eine magische Nacht im April in London zu veranstalten, und eine Furthur Progressions Label Party am 12. Mai. Wir haben auch Crews wie Psymera & Secret Soma, die immer großartige Partys organisieren, und die Festivalszene in Großbritannien ist so stark wie eh und je, wobei das Noisily Festival die Hauptrolle spielt. Es ist viel los und es ist toll dabei zu sein!

Visit the Furthur Progressions Website



Furthur Progressions auf Facebook