Udo Herzog 2018 - photo by Licht und Schatten - Heribert

Nachruf: Udo Herzog

You can try if this page is also available in: Englisch


Der Hyper Space Reporter hat die Ebene gewechselt

Ein Leben visualisiert und getaktet in Momenten, bebildert durch das Auge, fokussiert auf Dokumentation der Szene. Mit Udo Herzog starb ein Teil dieser Szene, was wir in Zukunft nicht nur durch das Fehlen seiner Aufnahmen bemerken werden.

Auf Reisen nach Indien, Goa entdeckte er seine Liebe zur Psytrance Kultur.
Die Subkultur mit Partys, Protagonisten, Dekos und Freaks in Ihrem Habitat war sein Ansinnen und gleichzeitig sein Motto: Dieses Leben festzuhalten.

Den Zeitgeist und die Entwicklung in unseren Breiten, mit oder ohne Filter, aber was die Prägnanz angeht:
„No Filter, like a Rolling Stone“.

Dieser Generation gehörte er an und daher war ihm sicherlich der Blick fürs Wesentliche vergönnt, für Photographen unabdingbar.
Der Chronist hat den Trail of Trance verlassen.
“To die before I get old – who I am and where I’m going” (P. Townshend)
Der Film ist gerissen, aber es bleibt zu hoffen, nur in unserer Dimension.

Lieber Udo, du und deine Kamera – ihr werdet fehlen und wir sagen danke!

Rest in Pics, möge es bunt sein, wo du jetzt bist !

Baum, Kiel im Mai 19
und das mushroom Team

(photo: Licht und Schatten, Heribert)

Udo Herzog auf Facebook