Buju + Psy-Pix = Vision Scientists

You can try if this page is also available in: Englisch


VooV , Waldfrieden Wonderland, Indian Spirit, ­Burning­ Mountain und Antaris Project: Was haben diese Festival-Klassiker gemeinsam? Sie wurden in den letzten 20 Jahren alle schon von Buju und Psy-Pix dekoriert!­ Aktuell arbeiten die beiden talentierten Veteranen als Vision Scientists zusammen und schaffen einzigartige Fantasiewelten.

Ein Interview mit den Vision Scientists, Buju und Psy-Pix

Ihr seid schon echt lange im Deko-Geschäft. Wie beurteilt ihr die visuelle Szene-Entwicklung­
der letzten 20 Jahre?

Wir leben in einer aufregenden Zeit und Psytrance steckt im Grunde noch in den Kinderschuhen im ­Vergleich zu anderen Genres! Alleine die verschiedenen Stilrichtungen, die sich in den letzten Jahren aus Goa entwickelt haben, zeigen den enormen Fortschritt in der Szene. Es ist der Puls der Zeit, der die Farbe und die Musik entstehen lässt. In den 90ern gab es noch nicht dieses Spektrum, darum musste man in den Kellergewölben feiern. Mittlerweile Ist der Psytrance und alles was er beinhaltet in der Gesellschaft angekommen und man darf im Freien feiern. Als Deko-Künstler bewegt man sich in allen Genres und ist zu jederzeit im Hintergrund allgegenwärtig.

Warum ist optische Stimulation von außen wichtig für die Trance-Reise nach Innen?

Es geht darum, Brücken zu bauen, um die Reise ins Innere zu erleichtern! Aufzuzeigen, dass die Welt um uns und in uns mehr zu bieten hat als schwarz-weiß. Man soll sich in den kreierten Welten aus Farbe verlieren können, um genau dort sich selbst zu finden.

Wie habt ihr beiden als Visionary Scientists zusammengefunden?

Das erste Mal haben Buju und Psy-Pix 2010 in der Schweiz zusammengearbeitet, Psy-Pix mit seinen Backdrops und Thorsten mit seiner Dschungel-Deko. Über die Jahre entstand eine enge Freundschaft. Bei der Umsetzung von großen Projekten wie z.B. Antaris erarbeitet Buju das Grundkonzept der Stoffe, Formen und Maße. Psy-Pix ist für das Design der Schablonen und das farbliche Konzept der Stoffe verantwortlich. Jeder der beiden hat seine Skills und gemeinsam ergänzen sich diese perfekt.

Was war in eurer Geschichte das bisher abgefahrenste Deko-Projekt?

Jede Veranstaltung hat ihre Besonderheiten! Es gibt natürlich intensive, arbeitsreiche Projekte wie das Antaris Festival, an dem die Vision Scientists ein halbes Jahr gearbeitet haben. Oder manchmal macht es auch das Wetter sehr abgefahren, Simon wurde in Brasilien während den Aufbauarbeiten fürs Respect Festival von einem Blitz geküsst, solche Erfahrungen machen die Arbeit sehr intensiv.

Buju and Psy-Pix Websites

Buju and Psy-Pix auf Facebook